InEar

Ich finde es immer wieder erstaunlich wie schnell sowas weggeworfen wird, nur wegen einem kleinen Handycap?
Naja so um die 30 Euronen ist doch nicht teuer, kauft man eben den gleichen Mist nochmal.

Diese Kopfhörer werden immer wieder kaputtgehen, weil sich die Sollbruchstelle direkt am Stecker befindet. 😡

Nicht schlimm, ein findiger Bastler (wie ich) kann das Problem schnell wie lösen !!

Man schneidet erstmal großzügig das Kabel ab und holt die Kabel aus der Isolierung. Nun braucht man etwas feines Schleifpapier oder so und sorgt somit für richtigen Kontakt an den Kabelenden. Mit Hilfe eines Durchgangsprüfer oder so, sucht man die richtigen Kabel zum richtigen Pin.

Nun den vierpoligen Klinkenstecker besorgt

und die anderen Kabelenden freigelegt.

Was wir nun brauchen ist ein Feinlötkolben der mind. +450°C an die Spitze bringt,
mit weniger hat man bei den Wabbeldrähten keine Chance sie wieder anzulöten.

Bevor wir nun die Drähte an den Stecker löten, vorher ein Stück Schrumpfschlauch über das Kabel ziehen und dann die Drähte an den Stecker anlöten. Nun den Schrumpfschlauch bis an den Stecker nach vorne schieben und mit einem Feuerzeug den Schrumpfschlauch solange erhitzen, bis er sich auf ein Minimum zusammenzieht.

Wenn alles fertig ist sollte das so aussehen.

Somit haben wir 30 Euro gespart und wieder den vollen Musikgenuss !! 😊

 

Anmerkung:
“Die erwähnten / abgebildeten Warenzeichen, Markennamen und Logos sind Eigentum der
jeweiligen Unternehmen und werden nur zur Beschreibung verwendet.”

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere