Aquarium LED-Licht

Da mir mein Leuchtbalken vom Aquarium (80x50x35) kaputt ging und ich nicht bereit war fast 100.- Euro für einen neuen Leuchtbalken oder eine neue Abdeckung zu bezahlen, hatte ich mir als Notlicht eine LED-Lampe (50cm) gekauft, dieses reichte aber nicht mein Grünzeug ausreichen auszuleuchten, welches dann zu herben Verlusten meiner Pflanzenwelt führte.

LED-Lampe (50cm)

 

Ich habe mir nun für relativ wenig Geld eine LED-Strip gekauft, wo ich das Licht auch ohne grossen Aufwand dimmen kann. Ich hätte alles Professionell machen können mit z. b. Aluprofilen oder so, aber wer guckt schon wie und womit man sein Fischbecken beleuchtet? Ich nicht, für mich musste das schnell und preisgünstig sein.

Also rupte ich den defekten Leuchtbalken raus (darin war eh alles verrottet) reinigte die Abdeckung etwas und klebte dann zwei LED-Bänder ein.

So kam das alles an !!

 

Wie das nun aussieht erkläre ich mal eben kurz in Bildern:

 

Nur zu kurz war die Freude…

Diese LEDs sollten weder auf Kunststoff oder Holz geklebt und vor allem nicht unbeaufsichtigt betrieben werden !!

Wie und was ich damit meine kann man auf den nachfolgenden Bildern sehen:

So sehen die LEDS aus wenn sie NEU sind…

… und so nach wenigen Tagen !!

Von Wasserdicht bzw. Spritzwassergeschützt kann man da nicht reden !!

Als Dauerbeleuchtung völlig ungeeignet !!

 

NIE WIEDER SO EIN CHINAMÜLL !!

 

Anmerkung:
“Die erwähnten / abgebildeten Warenzeichen, Markennamen und Logos sind Eigentum der
jeweiligen Unternehmen und werden nur zur Beschreibung verwendet.”

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere