KR-9700A Soundbox – Neuer Akku

Da mich die kurze Spielzeit stets genervt hat, habe ich die KR-9700A mal zerlegt, um mir den Power-Akku mal genauer anzusehen.

Ich zeige euch mal wie man die KR-9700A zerlegt, den Akku wechselt, worauf man achten muss und wie man die KR-9700A wieder zusammenbaut.

So entfernt man das vordere Metallgitter:
Mit einem Kuttermesser o.ä. in die Rille zwischen Gummi und Gitter stecken und jeweil links und rechts das Gitter vorsichtig auf ganzer Länge heraushebeln.

Wenn man das Gitter entfernt hat sieht man auch die Lautsprecher mit der passiven Bassmembrane.

Nun die Schrauben aus den rotmarkierten Ringen entfernen, dann mit einer kleinen Spitzzange in die gelbmarkierten Stellen greifen, um somit das Innenleben aus dem Gehäuse zu ziehen.

Nun kann man den darin verbauten Power-Akku sehen !!

 

Der Power-Akku nach dem Ausbau !!

Obwohl dort eine Halterung für einen 18650 Akku ist, hatten die sich für diese Miniaturausgabe entschieden. Nun schneidet man erst vorsichtig das rote Pluskabel und danach das schwarze Minuskabel durch (NIE BEIDE KABEL GLEICHZEITIG – KURZSCHLUSSGEFAHR). Dann hebelt man vorsichtig den Miniakku aus der Halterung und entfernt die Kleberreste.

Nun lötet man als ERSTES zwei neue Kabel an die Platine an (unbedingt beim anlöten auf KURZSCHLUSS achten) und verlegt sie in den unteren Löchern. Solltet ihr den Kleber dort nicht entfernen können, kein Problem, dann macht man mit der Lötkolbenspitze zwei neue Löcher. 

Nun verzinnt ihr den Plus- und Minuspol des 18650 Akku und legt ihn in den weissen Halter und fixiert den 18650 Akku mit zwei Schnellbinder. Jetzt lötet ihr das rote Kabel an den Nuppel und das schwarze Kabel an die flache Seite des 18650 Akku.

KURZSCHLUSS beim 18650 Akku führt 100% ig zu einem Desaster !!

Entgast der 18650 Akku erstmal, so ist dieser Prozess weder mit Wasser, noch mit einem Lappen o.ä. zu stoppen und wer will schon mit einem ABC-Pulverlöscher seine Wohnung versauen? Sollte es bei dem 18650 Akku mal zum Entgasen kommen (warum auch immer) sollte man ihn samt Gerät schnellsten aus der Wohnung entfernen. Wenn der 18650 Akku dann entgast ist, kann man das Gerät leider ebenfalls entsorgen.

Vor dem Zusammenbau das Frontgitter wieder ausrichten ggf. geradebiegen und wieder vorsichtig reindrücken.

 

Bei der Gelegenheit auch gleich die grauen Gummifüsse entfernt, die eh laufend abfielen und sie durch Andere ersetzt.

Ich habe zu Test erstmal einen Sony-18650GR-2500 mAh eingebaut, später werde ich den Akku durch zwei Panasonic-18650-3400 mAh ersetzen und auch die grüne LED für den Ladezustand sichtbar machen, die derzeit noch abgedeckt ist warum auch immer? Darin ist keine DUAL-LED verbaut, sondern jede eine Rote und eine Grüne.

 

Anmerkung:
“Die erwähnten / abgebildeten Warenzeichen, Markennamen und Logos sind Eigentum der
jeweiligen Unternehmen und werden nur zur Beschreibung verwendet.”

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere