LC-CC-240-LiCo

Ich habe mal wieder für ganz wenig Geld eine 240er WaKü ergattert und hatte sie so gleich eingebaut und getestet.

Test-CPU INTEL i5-9600k

Die mitgelieferten Lüfter sind nichts für geräuschempfindliche Ohren und die sollte man am besten gleich gegen zwei Artic P12 PST (PST ersparen einem das PWM-Y-Kabel) tauschen. Die Pumpe ist auch unter Last nahezu unhörbar und ihre blaue LED (lässt sich nicht abschalten) im Pumpenkopf erzeugt ein angenehmes Licht. Was ich jedoch bemängel sind die etwas zu starren und zu kurzen (nur 30cm lang) Plasteschläuche, somit kann man die Wakü nur oben und nicht in der Front einbauen. Nach dem Test wurden die Schläuche entfernt und sie durch längere aber biegsame Schläuche ersetzt, sowie die Mumpe entfernt, Radiator und Pumpe durchgespült und sie durch meinem Gemisch (dest. Wasser und PKW-Frostschutz) ersetzt.

Der Einbau war ein wenig fummelig wegen der starren Schläuche, aber der Betrieb später absolut Leise, auch die Artic P12 PST Lüfter waren unter Last auch kaum zu hören (die noch guten Ohren meines Mitbewohner haben das bestätigt) . Die Zimmertemperatur betrug + 30°C und die 240er WaKü machte dennoch einen guten Job.

Zimmertemperatur

IDLE

LAST

 

Für den Normalbetrieb ist diese 240er WaKü völlig ausreichend. Wer aber gerne an der OC-Schraube seiner CPU dreht sollte zu einer grösseren WaKü greifen (entweder eine 360er Wakü oder eine 240er/280er WaKü mit einer Radiatordicke von mind 32 mm). 

 

 

Schreibe einen Kommentar