Android-Robot Aktivlautsprecher

FĂŒr Android-Freaks genau das richtige !! đŸ™ƒ
Man staune wie aus einer kleinen Plastikdose mit Armen und Beinen ein kristallklarer Sound kommt? 

Der eingebaute Lithiumakku wird ĂŒber das mitgelieferte USB-Kabel zum aufgeladen , woran sich auch das 3.5mm Kabel fĂŒr Audio befindet (könnte etwas lĂ€nger sein), die AnschlĂŒsse dazu befinden sich auf der RĂŒckseite des Android-Robot .

Den Android-Robot kann man entweder auf seinen zwei Silikonbeinen oder auf den mitgelieferten ChromstÀnder stellen, einen Soundunterschied gibt es jedoch nicht, sieht eben nur Ungewöhnlicher aus.

Von dem Android-Robot gibt es auch eine Bluetoothversion, aber es ist schon Schlimm genug, daß sich die Lichtorgel (die sich im Kopf des Androiden verbirgt und nur fĂŒr unnĂŒntzen Stromverbrauch sorgt) sich nicht abschalten lĂ€sst, dann auch noch als Bluetooth, dann ist die Akkulaufzeit noch kĂŒrzer, als bei der Kabelversion.

Als kleine Zugabe verfĂŒgt der Android-Robot ĂŒber ein UKW-Radio und einen SD-Cardreader, womit man auch ohne Kabelanschluß seine Lieblingsmusik unterwegs hören kann.

Was auffÀllt ist die witzige Bedienung:
Durch das Drehen des Kopfes wird die MusiklautstĂ€rke erhöht bzw. verringert, die Radiosender gewĂ€hlt oder der Titel der SD-Card vor- oder zurĂŒckgespult und durch drĂŒcken des Kopfes die Funktion fĂŒr UKW-Radio, SD-Card oder Kabelaudio gewĂ€hlt oder das Lied bei der SD-Card gestoppt.

 

FĂŒr Technikfreaks, so sieht der Robby von Innen aus !!

Original Sound und nicht untersetzte Tonspur wie manche glauben !!

 

Anmerkung:
“Die erwĂ€hnten / abgebildeten Warenzeichen, Markennamen und Logos sind Eigentum der
jeweiligen Unternehmen und werden nur zur Beschreibung verwendet.”

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere