Silvercrest SEM 1100 B3

Eigentlich brauche ich mir kaum etwas kaufen, da die Leute in meiner Umgebung soviel verschenken (steht oft in Kartons in Flure oder auf der Strasse mit Zettel drauf: Zu verschenken). Da ich ein Technikfreak bin, kann ich dann selten NEIN sagen und nehme es erstmal mit, entsorgen kann ich es immer noch.
Ich hatte bisher immer Glück und große Reparaturen blieben aus (Pumpe und Heizung), bis auf ein paar Undichtigkeiten oder Elektronikprobs, aber das war immer schnell behoben.

Da meine falschen Freunden wiedermal meinen NochDaTag vergaßen, so gedachten wenigstens die Götter an mich und stellten mir eine Espressomaschine hin.

Man sagt immer:
Einen geschenkten Gaul, schaut man nicht ins Maul. Aber bei solchen Fundstücken sollte man es besser doch tun.
Ich nahm sie mit und zerlegte erstmal wichtige Teile und bekam das gruseln als ich das sah, damit wollte ich erstmal keinen Kaffee trinken. 

 

Solche Maschinen bekommt man auch oft gebraucht im Netz zu kaufen.
Wenn da schon steht:
Maschine müsste mal gereinigt werden oder Siebträgereinsatz nicht mehr vorhanden (hatte schon seinen Grund), besser nicht kaufen.
Oft schreiben sie auch nur, dass die Maschine zwar funktioniert, aber nicht in welchen gruseligen Zustand sie sich wirklich befindet?
Wenn man wie ich über einiges hinwegsieht und man sich so schnell nicht ekelt und ggf. Reparaturen nicht scheut, kann man sowas für ganz wenig Geld schon kaufen. Besser ist es aber Kaffeemaschinen aller Art, vor allem Vollautomaten nur NEU zu kaufen, dann erspart man sich u.a. solchen Anblick und unnützen  Stress. Jetzt verstehe ich auch, warum die Silvercrest zu verschenken war ?!? 🙄

Für mich unverständlich wo Hausfrauen doch immer so reinlich sind, wie das dann darin so aussehen kann? 😳 🤔

Ich bin auch kein Hygiene-Apostel, aber von sowas hängt meine Gesundheit ab und das sollte zumindest schon mal sauber sein.
Die versifften Siebträger bekamen erstmal ein Sonderbad inkl. die Sisspusarbeit mit Nadel und Zahnbürste mit den Sieben (kann man auch weglassen, aber ohne Siebe keine Crema). Man sollte solche Siebträger mind. einmal im Monat richtig zerlegen und reinigen (auch dann wenn man sie eine Weile nicht benutzt), dann sehen sie später nicht so aus.

Danach kam noch ein Zitronen-Essigsäuregemisch inkl. Maschine, dann sah das Ganze so aus: 🙂

Nach einigen Durchläufen ohne Kaffeepulver, war es perfekt.
Die Silvercrest ist viel leiser als so manche Kapsel- oder PadMaschinen und sie macht ihren Job fast genauso gut wie mein Dampfdrucksiebträger, jedoch fehlt der Silvercrest leider der nötige Dampfdruck für die Milch, das kann mein Dampfdrucksiebträger um Welten besser, aber zum Tassen vorwärmen reicht das schon aus.  Zischen und laut Pfeifen kann die Milchdüse aber gut, nur das Resultat lässt zu wünschen übrig.

Mein Dampfdrucksiebträger macht zwar keine Crema, lässt sich aber dafür leichter reinigen. Heisses Wasser und Schwamm reicht oft.

Dazu fällt mir gerade einen kleine Geschichte ein.
Eine Bekannte hatte sich mal eine ähnliche teure Maschine gekauft, dazu kaufte sie noch einen teuren elektrischen Milchaufschäumer der eigentlich überflüssig war, (einige Maschinen können das bereits mit ihrer Aufschäumdüse) und immer wenn Besuch kam und niemand in der Nähe war, fütterte sie ihre schöne laute Espressomaschine mit billigen Kaffeepads aus dem Supermarkt. 

Dann kippte sie den BilligPadKaffee in die ausgeschäumte Milch und fragte immer wieder:
Na wie schmeckt euch mein Kaffee? (ohne Worte… wie soll das Gemisch schon schmecken?)
Der Kaffee schmeckte erst richtig gut, als ich mein Espressopulver mitbrachte und die Milch mit dem eingebauten Aufschäumer machte.
Ihre Worte dazu:
Dir schmeckt wohl mein Kaffee nicht? (Ich gab ihr daraufhin keine Antwort).

Wenn man einen Siebträger hat, egal ob mit Pumpe oder Dampfdruck, nimmt man keine Kaffeepads und auch keinen normalen Filterkaffee (Stärke: 1…4 Bohnen), sondern richtig kräftigen Espressokaffee, sonst braucht man solche Maschine nicht.

 

Anmerkung:
“Die erwähnten / abgebildeten Warenzeichen, Markennamen und Logos sind Eigentum der
jeweiligen Unternehmen und werden nur zur Beschreibung verwendet.”

Schreibe einen Kommentar